Sonntag, 14. September 2014

{Traveldiary} Paris, mon amour! (Part I)


Mitte August lernte ich einen neuen Ort kennen: Paris! Drei Tage lang erkundete ich zusammen mit meiner Familie diese wunderschöne Stadt. Wir streiften hauptsächlich zu Fuß durch die Straßen und fuhren nur morgens ins Zentrum und abends wieder zurück zur Ferienwohnung am Rande der Innenstadt. Da es unser erster Besuch war, klapperten wir hauptsächlich die Sehenswürdigkeiten ab. Auf zwei Post aufgeteilt, wollte ich euch nun ein paar Eindrücke zeigen.






Ein wichtiger Punkt auf meiner To Do Liste für Paris war es, echte Pariser Macarons zu porbieren. Mir waren allerdings die von Laduree & Co zu teuer (und eine vieel zu lange Schlange), weswegen ich den Tipp von Stef befolgte und bei Maison Georges Larnicol einkaufte. Die Macarons waren grandios lecker und die Mädels, die bedient haben, supernett.

In den nächsten Tagen folgt noch Part 2.

6 Kommentare

  1. Ich war noch nie in Paris aber genau so stelle ich mir die Stadt vor! Macarons, ein tolles Panorama und ein Karussell :) Paris steht auf jeden Fall ganz oben auf der Liste der Städte, in die ich bald möchte.
    Schönen Sonntagabend wünsch ich dir!

    AntwortenLöschen
  2. Ich war noch nicht in Paris, habe aber immerhin den ersten Macaron meines Lebens vor 2 Tagen gegessen :D schöne Bilder :)

    AntwortenLöschen
  3. achja paris ist eine tolle stadt! schöne bilder :)

    AntwortenLöschen
  4. eine wunderschöne stadt:)
    hast zwei neue follower!
    *discodiscopartyparty*
    liebste grüße vom bodensee;)
    xoxo

    AntwortenLöschen
  5. Oh, wie hübsch! Tolle Fotos - das mit dem Karoussel mag' ich am liebsten ;-) Ich war zwar schon mal in Paris, hab' aber damal keine Macarons probiert... Wohl ein guter Grund, sich ein Zugticket zu sichern und der wunderschönen Stadt noch einen Besuch abzustatten ^^
    LG, Sonja

    AntwortenLöschen