Donnerstag, 29. August 2013

{Recipe} Tortano mit Schinken und Champignons

 
Bevor ich etwas zum Rezept sage, möchte ich ersteinmal alle begrüßen, die durch die liebe Ina auf meinen Blog gestoßen sind. Hallo ihr Lieben, schön dass ihr da seid :)
 
Ich hab mein erstes Brot gebacken. Genauer gesagt ein italienisches Tortano, ein gefülltes Brot. Ich kann euch nur empfehlen es nachzubacken. Es ist einfach RICHTIG lecker! Mehr habe ich dazu eigentlich nicht zu sagen. Achso, außer vielleicht, dass sich absolut beliebig füllen lässt mit Gemüse, Käse, etc. und sich perfekt für Picknick oder Partys eignet.
 
 

(Rezept nach Leila Lindholm)

Für den Teig (ergibt 1 Brot)

15 g frische Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
2 EL Olivenöl
1 EL Honig
1 1/2 EL Meersalz
170 g Hartweizenmehl
250-300 g Weizenmehl

Für die Schinken-Champignon-Füllung

3 Riesenchampignons
2 Knoblauchzehen
2 EL Butter
Meersalz, schwarzer Pfeffer
250 g Mozzarella
3 Zweige Rosmarin
200 g geräucherter Schinken


 1. Die Hefe in eine Rührschüssel bröckeln, Wasser, Olivenöl, Honig und Meersalz hinzufügen und die Hefe darin auflösen.
2. Zuerst das Hartweizenmehl und dann nach und nach so viel Weizenmehl einarbeiten, bis ein elastischer Teig entstanden ist.
3. Die Schüssel mit einem Küchentuch abdecken und den Teig etwa 40 Minuten auf das Doppelte aufgehen lassen.
4. Den Teig auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche vorsichtig zu einem etwa 1 cm dicken Rechteck auseinanderziehen und -drücken. Nicht mehr stark bearbeiten, sonst verliert der Teig seine Lockerheit.
5. Nun die Pilze und Knoblauch in Scheiben schneiden. In der Butter dünsten, bis sie etwas Farbe angenommen haben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen.
6. Den Mozzarella in Scheiben schneiden, den Rosmarin fein hacken. Mozzarella, Pilze, Rosmarin und Schinkenscheiben auf den Teig schichten.
7. Den Teigrand mit Wasser bestreichen, dann den Teig von der Längsseite aus aufrollen und zu einem Kranz formen.
8. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
9. Den Teigkranz auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen, mit Mehl bestäuben und mit einem Küchentuch abgedeckt nochmals etwa 30 min gehen lassen.
10. In der Mitte des vorgeheizten Ofens einschieben, die Temperatur auf 200 Grad reduzieren und das Brot etwa 30 Minuten goldbraun backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.


Ich bin auf den Geschmack gekommen und werde noch ein paar andere Brotrezepte ausprobieren. Klar, es ist schon eher aufwändiger, aber ich finde es lohnt sich zu 100 Prozent.


Kennt ihr Tortano? Habt ihr schon mal Brot gebacken?

10 Kommentare

  1. Das sieht so lecker aus! Ich habe noch nie Brot gebacken...Muss ich echt mal machen!

    AntwortenLöschen
  2. Ahoi!
    Das kannte ich noch nicht und es sieht wahrlich lecker aus. Muss es unbedingt mal nachbacken, allerdings dann mit Gemüse, da ich Vegetarierin bin. ;)


    Liebst,
    Vanessa von Les Soapstories.

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht sehr lecker aus. Ehrlich. Yummy.....

    einfachirgendwie.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Tortano kenne ich, habe es aber noch nie gebacken- Wird aber mal allerhöchste Zeit, wenn du es mit solchen Worten umschreibst :)
    Alles Liebe, Cathi von Carpe Kitchen!

    AntwortenLöschen
  5. Ach mist, jetzt ärger ich mich, weil neulich hab ich die Taschen bei NanuNana von weitem tatsächlich gesehen und nicht mehr geguckt, und jetzt waren keine mehr da -.- :D Ich finde die Taschen nämlich auch so super, wunderbar groß und praktisch. Aber da ich sie eben auch überall mit hin nehme, sind inzwischen sämtliche Nähte kaputt :D

    Also die Füllung von dem Brot spricht mich leider überhaupt nicht an, aber das erste Bild sieht irgendwie sooo toll aus, Farben, Licht, Aufbau.. :)

    Liebe Grüße ♥

    AntwortenLöschen
  6. Brot habe ich noch nie gebacken, das hier sieht aber definitiv lecker aus! :)

    AntwortenLöschen
  7. Also, ich hab jetzt das 50mm 1.8 von Canon und das ist soooo toll! :)

    AntwortenLöschen
  8. Wow, das sieht ja super aus! Ich habe auch mal Brot gebacken, Roggen/Kürbiskern, soweit ich mich daran erinnern kann. Köstlich! :) Tolle Fotos!
    Ganz liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  9. hob di grod endeckt... gfallt ma vollleee GUAT bei DIR hob die GLEI gschpeichert,,,,,los da no an LIABEN groaß DO::: Birgit...

    AntwortenLöschen
  10. Habe dein Brot vor ein paar Wochen nachgebacken, große Klasse! Vielen Dank für das Rezept =D!

    AntwortenLöschen